• Bangkok Patpong


    Bangkok PatpongBangkok Patpong: eine der sicherlich weltweit bekanntesten Gassen. Anders als die bekannte Khao San Road (witziges Video vom Songkran auf der Khao San Road), die mittlerweile ein Mekka für Backpacker und Strassenverkäufer aller Art geworden ist, ist Patpong historisch eher für schmuddelige Bars und Nachtclubs bekannt.

    Diese Bild versucht Bangkok zwar zu drehen und den bisherigen Bekanntheitsgrad auch als Touristenmagnet für einen Ende der achziger Jahre ins Leben gerufenen Nachtmarkt zu  nutzen, aber so ganz scheint das nicht zu gelingen. Zu stark bleiben die Assoziationen der weltberühmten Sexmeile kleben und die marktschreierischen Türsteher der immer noch vorhandenen Nachtclubs tuen ihr übriges. Wer sich für schmuddelige Ping-Pong-Shows interessiert wäre theoretisch richtig, sollte sich aber danach nicht über eine gesalzene Rechnung beklagen. Wer es trotzdem tut, kann dann gerne sein Thailändisch mit dem freundlichen Türsteher üben.

    Dass um Patpong herum ein Markt für glitzernde Plagiate aller Art entstanden ist, täuscht nicht darüber hinweg, dass das meiste Geld an diesem Ort immer noch in den verschiedenen Go-Go-Bars drum herum umgesetzt wird.

    Fazit:
    Wer will soll es sich anschauen, allein um sagen zu können, mal dort gewesen zu sein. Aber es gibt sicherlich sehenswertere Gegenden für einen Thailand– bzw. Bangkok-Besuch. Und noch etwas: Vorsicht vor Taschendieben, die sich hier sehr gerne um die abgelenkten Touristen scharen.

    Jetzt diesen Artikel bewerten Bangkok Patpong: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
    4,67 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
    Loading...

    Kommentare zu diesem Artikel: