• Angkor Wat – Das Weltkulturerbe


    Angkor Wat in Kambodscha ist eine unvergessliche Tempelanlage, die man gesehen haben muss!

    Die Tempelanlage Angkor Wat in Ankor ist wohl eines der bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten weltweit. Die Menschen konnten sich dem Bau nur leisten, weil der König ihnen durch den Bau zahlreicher Stausees eine sehr hohe Reisernte ermöglichte. Somit wurde Kambodscha immer reicher. Dieser Reichtum ermöglichte dem ersten König, viele Städte sowie die Tempelanlage zu erbauen. Der König Suryavarman II regierte anschließend in Angkor von 1113 bis 1150. Er lies weitere Tempelanlagen errichten und restaurierte die Alten. Ihm wurde der Hauptteil des Tempels Angkor Wat einst gewidmet.

    Heutzutage pilgern viele Menschen, die in Thailand leben, immer wieder zu diesem Tempel. Auch Urlauber können sich dieses Bauwerk nicht entgehen lassen. Übrigens wurde hier auch Lara Croft: Tomb Raider mit Angelina Jolie gedreht.

    Viele Wege führen nach Angkor Wat

    Man hat unterschiedliche Möglichkeiten, zum Tempel zu gelangen. Zum einen fahren eine Vielzahl an Bussen täglich von Phnom Penh nach Siem Reap. Diese Fahrt dauert allerdings 6 Stunden. Die Kosten betragen zurzeit zwischen 4 und 5 USD. Ebenfalls kann man einen Flug von Bankok der Phnom Penh nach Siem Reap fliegen. Das geht natürlich wesentlich schneller, ist aber auch kostspieliger. Auch von vielen Orten in Thailand gibt es direkte Bustouren direkt nach Angkor Wat, einfach mal in den örtlichen Reisebüros informieren.


    Kambodscha, Angkor Wat, Siam Riep

    Nicht nur der Anblick von außen ist es Wert, den Tempel Angkor Wat in Kambodscha zu besuchen, sondern auch das Innere ist sehenswert. Schon an den äußeren Wänden des Tempels kann man eine ca. 800 Meter langes Flachrelief betrachten. Diese Galerien an der Außenseite erzählen von den unterschiedlichen Episoden und Schlachten. Über den kompletten Tempel verteilt kann man immer wieder die verschiedensten Schnitzereien, Ornamente weitere Bilder aus der damaligen Zeit. Der eigentliche Tempel besteht aus vielen Galerien, die alle eine andere Geschichte zu erzählen haben. Besonders beeindruckend sind die Tänzerinnen. Die Details sind oftmals unfassbar und die feine Verarbeitung fesselt einen an jeder Ecke aufs Neue. Heutzutage versucht man alles Menschen mögliche, um diese Details vor dem Verfall zu schützen. Denn diese Kunst ist einzigartig und jeder Mensch sollte die Chance nutzen, ein solches Bauwerk und dessen Geschichte auf sich wirken zu lassen.

    Weitere Sehenswürdigkeiten in Kambodscha

    Nicht nur Angkor Wat ist eine reise wert, auch die Hauptstadt Phnom Phen bietet viel sehenswertes. Das Tuol Sleng Museum ist ein Ort, der seine Besucher erschaudern lässt. Diese uralte Folterstädte erzählt, wie Menschen damals vom dem Terrorregime der Khmer Rouge gefoltert wurden. Überlebende erzählen von ihren Erlebnissen und lassen Besucher somit hautnah daran teilhaben. Die kleinen Zellen und das bedrohliche Gesamtaussehen öffnet Menschen immer wieder die Augen.

    Unterkünfte gibt es reichlich in allen Preisklassen. Unterschiedliche Hotels und Anlagen ermöglichen es Urlaubern für wenig Geld viel geboten zu bekommen.

    Noch ein Tipp: Überall in Kambodscha gibt es Tuk-Tuk-Fahrer, die einen den kompletten Tag von Ort zu Ort bringen, dieser Dienst ist völlig normal und für westliche Verhältnisse mit wenig Kosten verbunden. Es hat aber den Vorteil, dass man alle Fragen die man hat direkt aus erster Hand geantwortet bekommt.

    Jetzt diesen Artikel bewerten Angkor Wat – Das Weltkulturerbe: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
    4,83 von 5 Punkten, basierend auf 6 abgegebenen Stimmen.
    Loading...

    Kommentare zu diesem Artikel: