• Similan Islands


    Die Similan Islands sind immer noch relativ unbekannt. Aber das könnte sich bald ändern!

    Thailand verspricht erholsamen Badeurlaub mit wunderbaren Stränden, gastfreundlichen Menschen und einer wunderbaren Kultur und Natur. Die meisten Gäste zieht es zu den Inseln Ko Samui, Ko Phangan oder auch Phuket. Thailand hat aber auch andere wunderbare Plätze, an denen man sich wunderbar erholen kann. Die Similan Islands gehören wohl zu den abgelegenen Touristenzielen dieses Landes.

    Die Similan Islands sind eine Gruppe von insgesamt neun Inseln, die 70 Kilometer vor der Küste Thailands liegen. Sie gehören administrativ zur Provinz Phang Na. Die Inseln bestehen aus erstarrter Lava und haben eine Nord-Süd-Ausdehnung von knapp 25 Kilometern. Sie gehören zum Mu Ko Similan Nationalpark, der errichtet wurde,  um die Inseln vor wirtschaftlichen Zugriff zu schützen.  Die Unterwasserwelt gehört zu den spektakulärsten Tauchgebieten der Welt und fast jede Bucht oder jedes Riff ist mit „weltklasse“ oder „sehr zu empfehlen“ ausgezeichnet und laden zum Abenteuerurlaub und erholsamen Strandurlaub ein.

    Badeurlaub vom Feinsten

    Die Inseln eignen sich sehr für den entspannten Badeurlaub. Die Strände bestehen aus sehr feinem und sauberem Sand. Das Meer lädt zum Schnorcheln und Tauchen ein. Wassersportarten jeglicher Art sind hier im Angebot. Die Inseln liegen weit außerhalb des thailändischen alltags und so findet man hier nur Ruhe und Natur. Jede der neun Inseln verfügt über zahlreiche Schwimm- und Tauchmöglichkeiten. Es existiert auch ein kleines Riff, das Shark Fin Riff, mit einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Einige Felsen gehen auch über die Wasseroberfläche und laden ebenfalls zu Schnorchel- und Tauchabenteuern ein. Das Militär hat auf den drei südlichsten Inseln Zuchtstationen für Schildkröten errichtet.

    Wohnen wie Gott in Thailand

    Die Unterkunftsmöglichkeiten sind auf den Inseln relativ begrenzt. Auf drei Inseln (Ko Similär, Ko Meang und Ko Tachai) kann gezeltet werden, während auf der größten Insel Ko Similan Bungalows reserviert werden können (über die Verwaltung des Nationalparks). Es besteht auch die Möglichkeit, in Khao Lak zu übernachten, um die Inseln dann von dort zu besuchen (Entfernung 70 Kilometer); diese Möglichkeit wird von den meisten Besuchern gewählt. Tourangebote zu den Similan Islands sind vom Festland jederzeit zu erhalten. Man sollte sich jedoch vorher über den Veranstalter informieren und auf Qualität statt preisgünstige Touren achten.

    Anreise

    Die Inseln lassen sich jedoch sehr gut erreichen. Von Bangkok aus gibt es mehrere Möglichkeiten, gen Süden zu reisen. Mit dem Flugzeug lässt sich der nahe gelegene International Airport von Phuket erreichen, von dem aus man mit dem Bus nach Khao Lak weiterfährt.  Des Weiteren besteht die Möglichkeit per Nachtbus oder Zug anzureisen. Die Anreise ist mit langsamen Booten oder Speedbooten von Khao Lak aus möglich.

    Jetzt diesen Artikel bewerten Similan Islands: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
    4,44 von 5 Punkten, basierend auf 18 abgegebenen Stimmen.
    Loading...

    Kommentare zu diesem Artikel: