• Ko Samui – zwischen Traumstränden und turbulentem Nachtleben


    In den letzten Jahren hat Ko Samui, die drittgrößte Insel Thailands, immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Jedes Jahr locken kilometerlange Traumstrände, ein reges Nachtleben und zahlreiche Wassersportmöglichkeiten Tausende von Touristen nach Thailand. Das im Golf von Thailand gelegene Eiland ist ein Mekka für Erholungsuchende aber auch Nachtschwärmer, die hier ein breites Angebot an Bars und Diskotheken antreffen.

    Die landschaftlich reizvolle Insel kann bequem über die breit angelegte Panoramastraße, die entlang der wichtigsten Sehenswürdigkeiten verläuft, erkundet werden. Am besten man mietet sich ein Auto, für Mutigere tuts auch ein Motorroller und kann so die Schönheiten der Insel kennenlernen.

    Die Anreise

    Ko Samui kann man ab Bangkok per Bus, Bahn oder Flugzeug erreichen. Die güngstigste Variante ist per Bus, wobei in Surratthani und anschließend in Donsak auf die Fähre umgestiegen werden muss. Komfortabler ist die Anreise per Flugzeug, die allerdings wesentlich teurer ist.

    Die Traumstrände

    Der berühmteste Strand ist Chaweng Beach, den man ansteuern sollte, wenn man Trubel und ein breites Freizeitangebot sucht. Tagsüber kann man hier Wasser- oder Jetski fahren oder sonstigen Wassersportmöglichkeiten nachgehen, abends stürzt man sich in das Nachtleben. Restaurants, Bars und Shoppingmeile liegen dicht beieinander und sorgen für ein abwechslungsreiches Abendprogramm.

    Wer es lieber ruhiger liebt und sich zurückziehen möchte, fährt am besten zu den Stränden Maenam, Bophut oder Bang Rak, die im Norden der Insel Ko Samui gelegen sind. Hier kann man sich entspannen und seine Seele baumeln lassen.
    Für Surfer bietet sich Lamai Beach an, da sich die leichte Brandung und hohen Wellen bestens für diesen Wassersport eignen.

    Sehenswertes und Events auf Thailands Trauminsel

    Auf jedenfall ansehen sollte man sich den Wasserfall von Na Mueang, der über zwei Ebenen verläuft und von der zweiten Ebene aus einen spektakulären Anblick bietet.

    Nicht entgehen lassen sollte man sich auch Samui Butterfly Garden. Hierbei handelt es sich um einen Naturpark, der unzählige Blumen und Pflanzen in den sattesten Farben beherbergt und Tausende von Schmetterlingen anlockt.
    Eine besondere Empfehlung für eine weitere Freizeitbeschäftigung sind Schlangen- oder Affen-Shows. Das Spiel mit den Tieren und die Kunststücke, die hier angeboten werden, sind atemberaubend.

    Besondere Events, die Nervenkitzel versprechen, sind Rock Jumping, also Bungee Jumping von einem Felsen, Cable Riding durch den Dschungel oder Thai Boxen.

    Es ist also für jede Menge Abwechslung gesorgt (aber Obacht beim Nachtleben von Thailand, kleine Anekdote).

    Weitere Fotos von Ko Samui:

    Jetzt diesen Artikel bewerten Ko Samui – zwischen Traumstränden und turbulentem Nachtleben: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
    4,75 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
    Loading...

    Kommentare zu diesem Artikel: