• Das Paradies in Südostasien: Thailand


    Immer mehr Menschen träumen von einer Reise nach Thailand. Und das vollkommen zurrecht. Das südostasiatische Land, früher Siam genannt, bietet Urlaubern nicht nur in Sachen Bilderbuchstrände das volle Programm. Auch traumhafte Naturkulissen, ein reiches Angebot an kulturellen Höhepunkten und kulinarische Hochgenüsse locken jährlich immer mehr Reisende in das bezaubernde Königreich.

    Etwa 64 Millionen Menschen, davon etwa sieben Millionen in der Hauptstadt und mit Abstand größten Stadt Bangkok, leben in dem kleinen Land, das nur anderthalb mal so groß ist wie die Bundesrepublik Deutschland. Doch trotz seiner verhältnismäßig kleinen Größe vereint Thailand, das sich vor allem auf der Halbinsel Indochina erstreckt, vielfältige und atemberaubende Landschaften. So prägen im Norden und Westen des Landes schroffe Gebirgszüge das Bild, wogegen im Süden sanfte Berge und kilometerweite, sandige Küstenstreifen die Landschaft dominieren. Unfruchtbare Regionen wechseln sich ab mit üppiger Regenwaldvegetation, karge Gebirgszonen gehören ebenso zur Kulisse, wie mäandernde Flusstäler, gigantische Stauseen und weiße Sandstrände.

    Ruhepol in einer bewegten Region

    Politisch gilt Thailand als eines der stabilsten Länder der Region. Auch wenn es in den Grenzzonen zu Myanmar im Nordwesten oder Kambodscha im Südosten immer wieder zu Übergriffen kommt und die Hauptstadt Bangkok in jüngster Zeit Aufmerksamkeit durch Unruhen erregte, sind doch die Urlaubsregionen davon nicht betroffen. Auch Allein- und Individualreisende können sich unbesorgt im Land bewegen und berichten vor allem von unvergesslichen Begegnungen mit freundlichen und aufgeschlossenen Menschen.

    Der lange Weg zum Königreich

    Die bewegte Geschichte Thailands, das von den Mon besiedelt wurde und in der Folge unter der Herrschaft der unterschiedlichsten Völker stand, erreichte ihren Höhepunkt im 20. Jahrhundert: der Sturz der absoluten Monarchie nach dem ersten Weltkrieg, ein fragwürdiges Militärbündnis mit Japan während des zweiten Weltkriegs, eine kurze Zeit der Demokratie, gefolgt von einer blutigen Militärjunta und eine erneuten Demokratisierung verdeutlichen die turbulente Zeit, die das Land in den vergangenen 100 Jahren durchlebt hat. Heutige Regierungsform ist die konstitutionelle Monarchie. Effektiv wird das Land vom amtierenden Premierminister regiert, obgleich das Königspaar Bhumibol und Sirikit große Verehrung erfährt.

    Geschichte, Landschaft und Kultur– all das schafft die einzigartige Atmosphäre Thailands, die dem Paradies auf Erden sehr, sehr nahe kommt und allemal eine Reise wert ist.

    Jetzt diesen Artikel bewerten Das Paradies in Südostasien: Thailand: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
    4,50 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
    Loading...

    Kommentare zu diesem Artikel: